Germania Fluggesellschaft insolvent - was tun?

Die Germania Fluggesellschaft mit Sitz in Berlin ist pleite. Der Flugbetrieb wurde eingestellt, der letzte Flug wurde am 4. Februar 2019 durchgeführt.

Welche Rechte haben Passagiere nach der Pleite der Germania?

Die Ansprüche nach der Insolvenz der Germania hängen davon ab, ob Sie eine Pauschalreise (also Flug mit Hotel) bei einem Reiseveranstalter, oder direkt bei der Germania nur den Flug gebucht haben:

Pauschalreisende können sich an den Reiseveranstalter wenden - Veranstalter muss für Ersatzflug sorgen

Ihr Flug der Germania ist Teil einer Pauschalreise? Dann sollten Sie sich umgehend an Ihren Reiseveranstalter wenden. Sofern Sie sich bereits im Urlaubsgebiet befinden, muss Ihr Reiseveranstalter einen Rückflug mit einer anderen Fluggesellschaft organisieren, selbstverständlich ohne Aufpreis. Wenn sich Ihr Rückflug verzögert, haben Sie ab der 5. Stunde Verspätung einen Anspruch auf Reisepreisminderung gegen den Reiseveranstalter. Dieser beträgt 5 % des Tagesreisepreises pro weiterer Stunde Verspätung. Eine Ausgleichsleistung nach der sog. Fluggastrechteverordnung (VO 261/2004) können Sie vom Reiseveranstalter nicht verlangen. Bei einer erheblichen Verzögerung, wenn Sie also z.B. für längere Zeit am Flughafen festsitzen, haben Sie aber neben der Reisepreisminderung auch Anspruch auf Schadensersatz wegen entgangener Urlaubsfreude bzw. nutzlos aufgewandter Urlaubszeit.

Falls Ihr Urlaub noch bevorsteht, muss der Veranstalter einen anderen Hin- und Rückflug organisieren, und darf die Reise nicht einfach stornieren. Falls der Veranstalter die Reise dennoch - z.B. wegen angeblich höherer Gewalt - absagt, schuldet der Veranstalter neben der Erstattung des kompletten Reisepreises auch eine Entschädigung für entgangene Urlaubsfreude. Dieser zusätzliche Schadensersatzanspruch beträgt ca. 50 % des Reisepreises.

Bei Nur-Flug-Buchungen erhalten Passagiere von der Germania kein Geld zurück

Passagiere, die direkt bei der Germania oder über einen Vermittler (wie z.B. Opodo oder Flugladen.de) nur den Flug gebucht haben, erhalten leider kein Geld zurück. Falls Sie sich bereits auf Reisen befinden, müssen Sie sich also selbst um einen Ersatzflug kümmern. Wenn Sie die Flugscheinkosten schon bezahlt haben, können Sie diese Forderung später lediglich beim Insolvenzverwalter zur Insolvenztabelle anmelden. Mit einer nennenswerten Zahlung sollten Sie aber nicht rechnen. Das selbe gilt für Ausgleichsleistungen wegen Flugverspätung oder -annullierung nach der VO 261/2004. Diese Ansprüche gegen die Germania können ebenfalls nur zur Insolvenztabelle angemeldet werden.

Sie haben weitere Fragen? Dann nutzen Sie unsere kostenlose Ersteinschätzung und schildern uns Ihren Fall per E-Mai oder rufen Sie uns an.