Anwalts-Inkasso: effektiver Forderungseinzug - einfach & günstig


Die Zahlungsmoral lässt zu wünschen übrig. Immer mehr Unternehmen werden mit verschleppten oder ausfallenden Zahlungen konfrontiert. Gerade in Zeiten der Rezession versuchen finanzschwache Kunden durch Verschleppen der Zahlungen die eigene Liquidität so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Forderungsausfälle bedrohen die Existenz der Unternehmen.
Die beste Arbeit ist „umsonst“, wenn sie nicht vertragsgerecht und fristgemäß entlohnt wird. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen sind kaum in der Lage, säumige Zahlungen zu kompensieren. Daher sind Zahlungs-Verzögerungen und -Ausfälle die Ursache für zahlreiche Insolvenzen.


Wer sein Inkasso selbst betreibt, übernimmt eine Tätigkeit, die er nicht bezahlt bekommt. Aufgrund des gesetzlichen Verbotes zur Erstattung der eigenen Aufwendungen erhält er den Aufwand für Personal- und Sachkosten von niemandem ersetzt. Bis zur Beitreibung der Forderung müssen erhebliche Mühen und Kosten aufgewandt werden, die gratis zu erbringen sind. Die betriebswirtschaftliche Unsinnigkeit eines solchen Vorgehens liegt auf der Hand.
Schon aus diesem Grunde ist Outsourcing angesagt. Werden diese Tätigkeiten auf den Anwalt übertragen, kann dieser seine Kosten aus der Verpflichtung des Schuldners zum Ersatz des Verzugsschadens generieren.



  

Inkasso durch Rechtsanwalt

ist professionelles Inkasso in einer Hand - von der Zahlungsaufforderung, über das gerichtliche Mahnverfahren, ggf. das Streitverfahren, bis zur Zwangsvollstreckung und Beitreibung der Forderung.

„Erfahrene“ Schuldner nehmen einen bestehenden Zahlungsverzug erst dann ernst, wenn Ihnen ein anwaltliches Mahnschreiben unmissverständlich signalisiert, dass der Gläubiger nicht auf seine Forderung verzichten wird und zu weiteren Schritten entschlossen ist. Sie müssen nach Ablauf der ihnen vom Anwalt gesetzten Frist ohne weiteres mit einer für sie letztlich teueren Klage (und anderen unangenehmen Maßnahmen) rechnen. Weiteres „Zeitschinden“ erscheint ihnen dann oftmals zwecklos.

Die Beauftragung unserer Inkassodienstleistung ist ganz einfach:

Lassen Sie uns einfach die offene Rechnung per Post, Fax oder Email zukommen. Hierzu können Sie auch unser Formular benutzen, dass wir für Sie bereithalten.


Fax: 07725 / 91499 - 20  Email: ra@kanzlei-irion.de

Sie erhalten dann umgehend ein unverbindliches
Angebot von uns.
Oder rufen Sie uns einfach an: 07725 / 91499 - 25.




Kosten Anwalts-Inkasso

Im Erfolgsfalle muss der Schuldner bei Zahlungsverzug zahlen. Die Anwaltskosten sind Verzugsschaden.
Und wenn dort nichts zu holen ist?

Normalerweise ist es unzulässig, geringere Gebühren und Auslagen zu vereinbaren, als das Gesetz über die Vergütung der Rechtanwältinnen und Rechtsanwälte (RVG) vorsieht. Sinnvollerweise hat der Gesetzgeber aber gerade im Bereich anwaltlicher Inkasso-Dienstleistungen eine Ausnahme vorgesehen. Hier sind die vom Auftraggeber zu zahlenden Gebühren Verhandlungssache - darüber kann vorher geredet werden.

Vergessen Sie die Worte erfolgsorientierte Provision, Mitgliedsgebühren, Erfolgshonorare, Leistungspauschalen oder sonstige verdeckte Kosten. Das alles gibt es bei uns nicht. Wir sind also in der Regel nicht teurer als ein Inkassobüro. Sollte die gerichtliche Durchsetzung Ihres Anspruches erforderlich sein, müsste ein Inkassobüro den Fall ohnehin an einen Rechtsanwalt abgeben. Die Kosten eines Inkassobüros können Sie daher sparen. Diese sind nämlich neben den Kosten eines Rechtsanwaltes nicht erstattungsfähig. 

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link und finden Sie mehr
Infos zur Frage:

Inkassobüro oder Rechtsanwalt beauftragen?

Übrigens:
Ein effzientes Forderungsmanagement wirkt sich positiv
auf Ihr Rating aus.

Fragen Sie uns kostenlos und unverbindlich:
Tel. 07725 / 91499 - 25.